Show der Akademie für Mode & Design Hamburg
von Sarah

Die Akademie für Mode und Design in Hamburg präsentierte auch in diesem Jahr wieder ihre Mode-Design Studenten.

Die PULS-Show fand am stillgelegten Terminal Tango am Hamburger Flughafen statt. Knapp 6000 Personen besuchten die Terminalhalle. Es war eine spannende aber auch eine überraschende Show.

Hanne van Tricht eröffnete die Show um 21 Uhr unter dem Motto “Firestarter”. Sie stellte ihre knalligen und spektakulären Discokleider an überwiegend farbigen Models vor. Von Knackig Pink bis bodenlangem Orangenen Überwurf kombiniert mit schwarzen Lackledercaps sorgte sie für mutige aber tragbare Looks.

Für üppige Frauen wurden von der “Zuckerschnuten” Kollektion Törtchenkleider und Teetassenhandtaschen vorgestellt, alles natürlich schön pink.

Die “Increparius” Kollektion zeigte uns unter anderem Innovative und Einzigartige nietenbeschlagende Latexkleidung.

Nuria Fischer stellte ihr Modelable “Modepüppchen” vor. Sie knüpft mit ihrem Stil an die 60 Jahre an. Für jede Dame ist das passende Outfit parat. Ob Minitop in orange für die Freizeit oder bauchnabeltiefe Ausschnitte mit großem Bubikragen für den Abend.

Viele kleine interessante und raffinierte Details finden sich in schlicht wirkenden Kleidern wieder, die anfangs eher oberflächlich wirkten.

Es ist schön zu sehen, dass die Kollektionen der Jungdesigner tragbar ist und nicht nur auf ein Riesen Tam Tam beruht, um sich einen Namen zu machen.

Der Jungdesigner Hien Le aus Berlin kommentierte: “Ich mache einfach das, was ich am schönsten finde, was ich selber tragen und worin ich andere am liebsten sehen würde, was ich vertreten und verkaufen kann.”

Wichtig ist doch, das die Jungdesigner Spaß an ihrer Arbeit haben und uns in naher Zukunft mit ihrer Kollektion das Leben versüßen werden.